SSV Roggendorf/Thenhoven

Eine Vision / Ein Verein

Fr. 24.11.

SSV stellt sich neu auf

Mo. 25.05.2015

Serien halten - Weiterhin Siege und Verletzte

Im Heimspiel gegen TuS Ehrenfeld 65 hat sich der SSV souverän mit 7:2 durchgesetzt. Dabei waren die Treffer von Steve Vogel mit einem Hattrick in der ersten Halbzeit und die zwei Kopfballtreffer von Alex Breitzke der positive Höhepunkt. Der SSV ist somit seit acht Spielen ungeschlagen und konnte weitere zwei Punkte gut machen auf den Tabellenzweiten Holweide (0:0 gegen Viktora II).

Doch auch bei diesem Spiel wurde der Sieg von einer schweren Verletzung überschattet. Spielertrainer Christian Eich verletzte sich bei einer Aktion so schwer am Rücken, dass er notärtzliche Versorgung benötigte und ins Krankenhaus musste.

Dies ist nun innerhalb von drei Wochen der dritte schwer Verletzte. Der SSV kann hoffen, dass am Sonntag beim letzten Heimspiel gegen Höhenhaus (mit Saisonabschluss) zumindest diese Serie reisst.

Wir wünschen Christian eine schnelle Genesung

So. 17.05.2015

Patrick Löhr schwer verletzt

Beim Heimspiel des SSV gegen den Tabellenzweiten aus Holweide hat sich Patrick Löhr kurz vor Ende des Spiels schwer verletzt (Bruch des Fußgelenks).

Das 0:0 geriet so für den Tabellendritten zur Nebensache, zumal die Ausgangsposition in  der Tabelle nicht weiter verbessert werden konnte und der SSV in den verbleibenden drei Spielen auf die Fehler des Holweider Team angewiesen ist.

Schon in der Vorwoche musste der SSV die Hiobsbotschaft über die Verletzung von Jan Trippelsdorf (Kreuzbandriss) verkrafte. Mit Patrick Löhr fällt nun ein weitere Leistungsträger für den Rest der Saison aus.

So. 10.05.2015

SSV I holt in der Tabelle auf

Die I. Mannschaft vom SSV Roggendorf/Thenhoven hat mit dem 7:3 beim 1. FSV Köln nicht nur einen weiteren Sieg (den 5. hintereinander) verbuchen können, sondern sich dabei auch den dritten Tabellenplatz gesichert. Aufgrund des gleichzeitigen Punktverlusts von Holweide (1:1 gegen Höhenhaus) ist das Doppeldorf-Team nun darüber hinaus nur noch 5 Punkte vom Tabellenplatz 2 entfernt.

Somit wird es am kommenden Sonntag (17. Mai) zu einem entscheidenden Spiel auf der Roggendorfer ALM kommen, da der Tabellenzweite Howeide zu Gast beim SSV ist. Mit einem Sieg könnten  die Dorfkicker vom SSV den Abstand  auf zwei Punkte verkürzen. Dies würde die Chance auf einen Aufstieg in die Kreisliga A erhöhen.

Es ist somit fast ein Deja-vus zu letztem Jahr, in welchem der Aufstieg in die Kreisliag B in den letzten Spielen gesichert wurde.

Überschattet wurde das Spiel von der schweren Verletzung von Jan Trippelsdorf, der sich einen Kreuzbandriss zuzog und dem SSV somit lange Zeit fehlen wird.


 

Heimspielsieg gegen Sinnersdorf

Am Sonntag 19.04. gelang dem SSV ein 5:2 Heimspielsieg gegen die Vertretung aus Sinnersdorf. Die Tore für den SSV schossen Pascal Kirchmeyer (2), Daniel Stetzkowksy, Marco Ietro und Patrick Löhr mit seinem ersten Saisontor für den Dorfclub aus dem Kölner Norden.


SSV trennt sich von Trainer Ingold Reinhardt

Trotz des sehr guten, aktuellen dritten Tabellenplatzes und der Erfolge der letzten Jahre hat sich der SSV am Mittwoch von Trainer Ingold Reinhardt getrennt.

In der zweiten Saisonhälfte traten vermehrt Ermüdungserscheinungen  bei Trainer und Mannschaft auf. Der Vorstand sah sich deshalb zu einem schnellen Handeln genötigt.

"Wir sind Ingold für die Arbeit der letzten beiden Jahr dankbar", so der Vorsitzende Andreas Koch. Die Trennung zum jetzigen Zeitpunkt solle ein Weckruf sein und auch die Spieler mehr in die Verantwortung nehmen.

"Natürlich betrachten wir dabei vor allem, dass wir jetzt die Grundlagen für die neue Saison schaffen müssen", so der Vorsitzende weiter, denn in dieser hätte Ingold Reinhard dem SSV nicht mehr zur Verfügung gestanden.

Wir wünschen Ingold auf seinem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg.